w 1·4 anpassen

Der Klimawandel betrifft uns in den Städten ganz besonders: Städte sind in der Regel stärker von Extremwetter wie Hitze oder Starkregenereignissen betroffen, gleichzeitig zählen sie zu den größeren Treibhausgasemittenten. In der Werkstätte „anpassen“ möchten die 2000-Watt-Städte in der Bodenseeregion sich daher der Frage widmen, wie man dem Klimawandel bei gleichzeitig wachsenden Einwohnerzahlen so nachhaltig wie möglich begegnen kann. 

In einem ersten Teil wird es zu dieser Fragestellung Inputreferate geben, die die Vielfalt möglicher Antworten aufzeigen:

  • Klimawandelanpassung: Vom Konzept bis zur konkreten Umsetzung aus Bregenz, St. Gallen, Singen, Winterthur
  • Nachhaltige Nutzung von Dachflächen: Die Dächer der neuen Bahnhofcity Feldkirch
  • Qualität statt Quadratmeter: Ansätze zur Reduktion des individuellen Wohnflächenbedarfs in Konstanz

Im zweiten Teil wird die Werkstatt mit einer aus Politik und Verwaltung besetzten Podiumsdiskussion abgeschlossen.

TeilenTw.Fb.Pin.
...

Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, damit die Website korrekt funktioniert.

Sie sollten noch heute aktualisieren.